...entstand im Rahmen der Fortbildung für Fachkräfte der Jugendarbeit in freier und kommunaler Trägerschaft "Qualitätsentwicklung in der Jugendarbeit im nördlichen Rheinland-Pfalz", einem Kooperationsprojekt zwischen dem Sozialpädagogischen Fortbildungszentrum des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung Mainz und den Jugendpflegen der Kreise Altenkirchen, Neuwied, Rhein-Lahn und Westerwald.
Das Team des Jugendbahnhofes dankt der Referentin Frau Heide Buberl-Mensing für die Anregungen bzw. das erhaltene "Handwerkszeug" bezüglich konzeptioneller Arbeit als Prozess von Qualitätsentwicklung und -sicherung.

...möchte den an der kommunalen Jugendarbeit der Verbandsgemeinde Bad Marienberg interessierten Leserinnen und Lesern einen Einblick in die aktuelle Arbeit der Mitarbeiterinnen des Jugendbahnhofes Bad Marienberg geben.

...dient den Mitarbeiterinnen neben der Möglichkeit in der Öffentlichkeit Profil zu zeigen zur Reflexion ihres Handelns und bewirkt so eine Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung der Arbeit.

...wäre ohne die Zuarbeit von lieben Kolleginnen und Kollegen der Verbandsgemeindeverwaltung in dieser Form nicht möglich gewesen. Ihnen möchte das Team auf diesem Wege herzlich für die Unterstützung danken.

...verdankt ihr Layout Herrn Norbert Wagner, der einen großen Teil seiner Freizeit und viel Geduld investiert hat, um diesem Werk nach den Wünschen des Teams die jetzige Form zu verleihen - hierfür möchte das Team ganz besonderen Dank sagen.

Der bereitwilligen Mitarbeit der Kinder und Jugendlichen und der engagierten Unterstützung von Jennifer Mattheis und Ralf Licht im Rahmen der Befragung verdankt die exemplarische Evaluation (Besucherprofil) ihr Zustandekommen. Auch ihnen dankt das Team ganz herzlich!

...wird in regelmäßigem Turnus eine Überprüfung und Fortschreibung erfahren, entsprechend den Bedürfnissen und der Lebenssituation der in der Verbandsgemeinde Bad Marienberg lebenden jungen Menschen.

Das Mitarbeiterinnen-Team des Jugendbahnhofes
der Verbandsgemeinde Bad Marienberg


Claudia Göhlert-Wagner und Elke Keller




Auf dieser Seite sind alle Einzelseiten mit einer .pdf-Datei verlinkt. Die zugehörigen Seiten könnt ihr euch im Acrobat-Reader anschauen, ausdrucken oder speichern. Ihr benötigt dazu den Acrobat-Reader. Den könnt ihr euch hier downloaden. http://www.adobe.de/products/acrobat/readstep2.html

Vorwort

1. Der “Jugendbahnhof“ – was ist das?
Die kommunale Jugendarbeit der Verbandsgemeinde Bad Marienberg
stellt sich vor - ein Kurzportrait -


2. Jugendarbeit – was ist das? Was will sie erreichen?
Die kommunale Jugendarbeit der Verbandsgemeinde Bad Marienberg zeigt Profil

2.1. Definition(en) von Jugendarbeit im gesetzlichen und fachlichen Kontext
2.2. Die Leitlinien der kommunalen Jugendarbeit der Verbandsgemeinde Bad Marienberg
2.3. Das Leitbild des Mitarbeiterinnen-Teams
2.4. Die pädagogischen Standards (Rahmenziele) der Arbeit

3. Ist- Zustand und Bedarfsanalyse – Wo findet die Arbeit statt?
Wer nimmt sie in Anspruch? Wer unterstützt und ergänzt sie?

3.1. Der Sozialraum
3.1.1. Lage und Einzugsbereich
3.1.2. Bevölkerungszahlen und Infrastruktur
3.1.3. Altersstruktur und Zielgruppe
3.1.4. Jugendfördernde Maßnahmen und – strukturelle Entwicklungen auf Verbandsgemeindeebene
3.2. Frequentierung und Zielgruppenstruktur
3.3. Die Partner im Sozialraum – Kooperation und Vernetzung als Arbeitsgrundlage

4. Rahmen und Ausstattung der Arbeit – wie sind sie beschaffen?
4.1 Die Einrichtung
4.2 Die Arbeitsorte
4.3 Die Mitarbeiterstruktur
4.4 Die Finanzierung

5. Die Arbeitsschwerpunkte – „Was geht?“
5.1 Die Arbeitsbereiche- “Alles auf einen Blick“
5.2. Die Arbeitsschwerpunkte
5.2.1. Offene Kontakt- und Treffpunktarbeit
5.2.2. Freizeitgestaltung
5.2.3. Förderung von Eigeninitiative und Engagement
5.2.4. Aufklärungs- und Bildungsarbeit
5.2.5. Einzelfallhilfe
5.2.6. Gemeinwesenorientierte Aktivitäten
5.2.7. Over-Head-Aufgaben

6. Die Qualität der Arbeit – wie wird sie entwickelt und gesichert?
6.1. Qualitätsentwicklung und -sicherung
6.2. Das Besucherprofil des Offenen Bereiches – Beispiel einer exemplarischen Evaluation
6.2.1. Die Befragung
6.2.2. Das Ergebnis

7. Fazit und Perspektiven
Was verrät der Blick auf das heute und morgen?

Anlagen
Die Partner im Sozialraum
Alles auf einen Blick

Jugendbahnhof   -   Bahnhofstraße 15   -   56470 Bad Marienberg   -   Telefon: 0 26 61 / 6 32 70   -   Fax: 0 26 61 / 95 02 42   -   E-Mail: jugendbahnhof@bad-marienberg.de